Praxis Steins - Allgemeinmedizin




Akupunktur





Durch Einstiche mit Nadeln, Erwärmung mit Moxibustion oder Stimulation durch einen Soft-Power-Laser an genau festgelegten Punkten der Haut können Störungen im Körper beseitigt oder gemildert werden. Die Akupunkturpunkte liegen auf Leitlinien, sog. Meridianen. In diesen Leitlinien kreist nach Auffassung der traditionellen chinesischen Medizin die Lebensenergie Qi im täglichen Rhythmus mit ihren Anteilen Yin und Yang als lebenserhaltende Kräfte. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht entsteht durch krankmachende äußere Einflüsse und führt auf Dauer zu Erkrankungen.

Neben der Körperakupunktur kann auch durch die Ohr- und Schädelakupunkturnach Yamamoto Einfluß auf Störungen im Körper genommen werden. Der Soft-Power–Laser findet besonders bei Wundheilungsstörungen, Sportverletzungen und auch chronischen Entzündungen seinen Einsatz. Patienten mit Angst vor Nadelstichen können durch ihn schmerzfrei akupunktiert werden.

 

Welche Krankheiten können mit Akupunktur behandelt werden?

Seit dem 01.01.2007 wird von allen Krankenkassen Akupunktur bei :

- Gonarthrose (Kniegelenksverschleiß)
- LWS-Syndrom (Lendenwirbelsäulenschmerzen)

übernommen!

Akupunktur hilft als alternative Therapie jedoch bei vielen anderen Erkrankungen, wie:

Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen
Rheuma, Arthrose
Gelenk-, Schulter-, Nackenschmerzen
Allergien, Heuschnupfen
Wundheilungsstörungen
Befindlichkeitsstörungen, depressive Episoden
Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion


Top